Wir trauern um

Portrait von Rudolf Seibt

Rudolf Seibt

* 27.08.1929 † 14.01.2022

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: office@bestattung-moertenhuber.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Rudolf Seibt


Kondolenzbuch

† 14.01.2022

Familie Gegenleitner:

Zum Verlust eures lieben Rudolf schicken wir viel Kraft für die dunklen Tage der Trauer. Von ganzem Herzen wünschen wir euch, dass sich die schweren Tage bald in schöne Erinnerungen auflösen. Der Tod ist nichts Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen. Ich bin ich, ihr seid ihr. Das, was ich für euch war, bin ich immer noch. Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben hat. Gebraucht keine andere Redeweise, seid nicht feierlich oder traurig. Lacht weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben. Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich, damit mein Name ausgesprochen wird, so wie es immer war, ohne irgendeine besondere Betonung, ohne die Spur eines Schattens. Das Leben bedeutet das, was es immer war. Der Faden ist nicht durchschnitten. Weshalb soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein, nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin? Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges. Henry Scott Holland (1847-1918)
Geschrieben am 26.01.2022 um 14:42

Josef und Erika Moshammer:

Liebe Trauerfamilie. Unsere aufrichtige Anteilnahme und viel Kraft in dieser schweren Zeit . Josef und Erika
Geschrieben am 24.01.2022 um 08:03

Familie Wakolbinger:

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen wenn wir gehen. ( Albert Schweitzer)
Geschrieben am 23.01.2022 um 15:04

Hans und Marianne Hofmann:

Der Mensch, den ihr liebtet, ist nicht mehr da, wo er immer war; aber überall, wo ihr seid und seiner gedenkt. Liebe Edith, aufrichtige Anteilnahme dir und der ganzen Trauerfamilie von Hans und Marianne Hofmann
Geschrieben am 23.01.2022 um 13:23

C&A Winterleitner jun.:

„Wenn im Kreis der Lebenswelt das Blatt zurück zur Erde fällt, kehrt es zum Ursprung nur zurück und findet dort sein stilles Glück.“ Unsere aufrichtige Anteilnahme entbieten wir der Trauerfamilie. Andi und Claudia
Geschrieben am 23.01.2022 um 05:47

Familie Kadletz:

Unser aufrichtiges Beileid Brunhilde, Otto & Elfi Kadletz
Geschrieben am 20.01.2022 um 15:08

Josef u. Hermine Lamprecht ::

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt der ist nicht tot, der ist nur fern. Tot ist nur wer vergessen wird. Der Tod ist nur das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges. Den Trauerfamilien unsere aufrichtige Anteilnahme ! Hermi u. Josef
Geschrieben am 20.01.2022 um 12:46

Anna Maria Schmidhuber; Andrea, Eva, Florian, Lukas und Hubert Schmidhuber:

Herr, Gott, du gönnst uns das Licht unserer Augen, du hast unsere Geburt gewollt, nicht für das Dunkel hast du uns gemacht, nicht für den Tod, sondern um zu leben auf dich hin mit ganzem Herzen. Gott, schenk deine Herrlichkeit, deine Zukunft und deine Treue unserem verstorbenen Onkel Rudi. Ich danke dir, Herr, Gott, für diesen lieben Menschen, der so nahe und so kostbar war und der uns jetzt verlassen hat aus unserer Welt; danke für alle Freundschaft, die von ihm ausgegangen ist, für allen Frieden, den er gebracht hat; und dass er bei aller Begrenztheit ein so liebenswerter Mensch gewesen ist. Ich bitte dich, nichts von seinem Leben möge verlorengehen, was er gelebt und getan hat, komme der Welt zugute; damit er in allem, worin er groß war, auch weiter zu uns spreche, gerade jetzt, wo er gestorben ist. Ich bitte dich für alle, die jetzt trauern um Onkel Rudi und die jetzt leben müssen mit einem leeren Platz an ihrer Seite: dass wir unsere Trauer nicht vertuschen, dass wir uns aber auch nicht versenken in ihr, sodass sie uns einsam macht. Gott, schenk du uns, dass wir von neuem wagen, uns dem Leben anzuvertrauen. Ich bitte dich, dass wir, die wir alle mit ihm verbunden waren, jetzt auch, gerade wegen seines Todes, tiefer miteinander verbunden seien. Und dass wir gemeinsam deine Verheißung erkennen: Auch im Tod und über den Tod hinaus wirst du uns treu sein – heute und alle Tage bis in Ewigkeit.
Geschrieben am 20.01.2022 um 10:32

Familie Jackel:

Unser aufrichtiges Beileid von Familie Jackel
Geschrieben am 19.01.2022 um 17:33

Christl Amatschek:

Liebe Maria und Trauerfamilie! Die Hoffnung gibt die Kraft zum Weiterleben. Die Liebe gibt die Stärke zum Überwinden der Trauer. Der Glaube ist das tröstende, durch Wolken strahlende Licht. Ich wünsche euch viel Trost und Kraft in dieser schweren Zeit!
Geschrieben am 19.01.2022 um 16:07

Franz und Gertraud Hofer:

Unser aufrichtiges Beileid entbieten Franz und Gertraud
Geschrieben am 19.01.2022 um 15:15
© BESTATTUNG MANFRED MÖRTENHUBER Ing. Einzelfirma 2022 | Impressum | Datenschutz